The Altenfurter Highland Games…

… allerdings mit leicht veränderten Regeln, fanden am Freitag im Ramada Hotel zu Altenfurt statt. Ausrichter war Michael Gradl vom Whiskyfässla direkt gegenüber. Trotz Regen waren die Spiele ein Riesenspaß.

Zur Begrüßung spielte Aisleng im Saal des Hotels irische und schottische Musik, danach führte Michael Gradl in die Spielregeln der Highland Games ein.

Die erste Station: Putting the Stone. Die Steine wurden durch Wasserbomben ersetzt. Gradl macht vor, wie es geht und amüsiert sich über die Versuche der anderen.

Zweite Station: Tossing the Caber. Aus dem Baumstamm machte der Veranstalter kurzerhand einen Riesenbleistift, der so geworfen werden musste, dass er sich einmal um seine Längsachse dreht.

Dritte Station: Sheaf Toss. Ein Sack Heu wird mit einer Malzschaufel möglichst weit geworfen.

Und schlussendlich: Tossing the Wellie. Gummstiefelweitwurf. Die beiden letzten Disziplinen wurden mit „verkleinerten Materialien angegangen. Eine fotografische Dokumentation des Gummistiefelwurfes war aufgrund der schmerzlichen Lichtverhältnisse im Garten des Hotels leider nicht möglich.

Hier ein paar Bilder:

3 thoughts

  1. Hallo!

    viele Grüsse nach Fürth und vielen lieben Dank für die aufopfernde Pressearbeit!
    Auch wir hatten viel Spass, wie die Bilder ja beweisen!
    Nächstes Jahr wieder!!! Vielleicht mit schönerem Wetter!???

    Slainté

    Michael Gradl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.