Zwei Tage Schottland, sechs Flaschen Whisky…

…noch Fragen offen?

Wenn man bedenkt, dass wir in diesen zwei Tagen sowohl von Fürth nach Edinburgh als auch von Edinburgh nach Elgin gereist sind, ist das eine beachtliche Leistung. Und doch blieb noch Zeit für andere Dinge. Der Reihe nach:

Die erste Nacht verbrachten wir in einem Hotel in Aberdour nahe Edinburgh, dem Cedar Inn, quasi vis-à-vis auf der anderen Seite des Firth of Fourth:

 

Weitere Eindrücke aus Aberdour:

Am nächsten Tag ging es weiter Richtung Elgin. Wir wählten die pittoreske Route quer durch die Grampian Mountains. Bis zu 20 Prozent Steigung nahm unser schwachbrüstiger Miet-Opel nicht wirklich klaglos hin…

Trotz der gemütlichen Fahrt blieb genug Zeit, um beispielsweise das Whisky Castle in Tomintoul zu besuchen (Einkauf drei Flaschen Whisky, keine Fotos), die Distillery The Glenlivet anzusteuern:

danach Cardhu zu besuchen:

und in Glenfarclas eine komplette Tour zu buchen:

Weniger Erfolg hatten wir beim Wollekauf. Der Laden, den ich zielsicher schon zu Hause im Internet ausfindig gemacht hatte, zog gerade um. Wir wissen aber, wohin… morgen ist es soweit, ich plane fest, erste Kundin im neu eröffneten Wool Shop in Aberlour zu sein. Um die Ecke, wie Kenner wissen, gibt es auch eine nicht unbekannte Distillery, Stefan dürfte also auch zufrieden sein.

Nach dem Einchecken ins B&B in Elgin blieb noch Zeit für einen Ausflug an die Küste nach Lossiemouth, wo sich ein paar Möchtegern-Surfer in die Wellen stürzten. Waren die Wellen hoch, gingen die Surfer unter. So richtig auf dem Brett stehend habe ich auf jeden Fall keinen erlebt.

Tag zwei

Leider brachte der heutige Tag ein paar Wolken, wir können also nicht mit blauem Himmel protzen. Egal, wir beschlossen: ideales Gartenwetter, also auf nach Cawdor Castle. Hinter vorgehaltener Hand verriet uns die Dame an der Kasse, dass gar Sensationelles vor dem Schloss zu finden sei: Oldtimer, so weit das Auge reicht, einer edler als der andere. Tatsächlich, da standen ein paar Autos:

Nun zum Garten, hier ein paar Eindrücke. Ich glaube, wir haben nicht die beste Zeit erwischt. Die Frühlingsblumen waren verblüht, Sommerblüten noch nicht in Sicht. Gefallen hat es uns trotzdem.

 

Auf dem Heimweg kehrten wir noch kurz bei Benromach ein, einer Distillery, die Gordon & McPhail vor ein paar Jahren wiedereröffnet hat, nachdem Diageo sie um die Jahrtausendwende aufgegeben hatte.

Krönender Abschluss des Tages war der Besuch der Distillery Glen Moray in Elgin mit Kauf von zwei weiteren Flaschen Whisky. Keine Fotos. Die sechste Whiskyflasche haben wir irgendwo unterwegs in einer Markthalle erstanden. Genaue Marken werden aus verschiedenen Gründen nicht verraten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.